Gebrauchsinformation

Desinfektionsmittel für Tiere

Darreichungsform und Inhalt
Lösung zur äußerlichen Anwendung

Anwendungsgebiete
Desinfektionsmittel

- gegen Krankheitserreger der Warm- und Kaltwasserfische (insbesondere bei Neonfischen),
- gegen Hauterkrankungen (z. B. Geschwüre, Hauttrübungen, Verpilzungen, Flossenzerstörungen),
- gegenKrankheitserreger und Parasiten, die mit jedem Neubesatz oder mit lebendem Fischfutter (z. B. Wasserflöhe, rote und weiße Mückenlarven oder Tubifex) eingeschleppt werden können.

Dosieranleitung, Art und Dauer der Anwendung
Desinfektionsmittel werden zur Vorbeugung und zusätzlich auch für die Behandlung von Krankheitserreger eingesetzt.
Neubesatz sollte vorbeugend desinfiziert werden um das Einschleppen von Erregern zu verhindern. Voraussetzung, die Fische haben nicht durch andere Faktoren Stress im Aquarium.
Lassen Sie neuerworbene Fische vorbeugend in einem separaten Gefäß mit ca. 8 Tropfen der Lösung je Liter Wasser bei etwa 24°C für die Dauer von 2-3 Minuten schwimmen, bevor Sie sie ins Becken setzen.
Lebendes Fischfutter sollte vor dem Verfüttern ebenfalls gespült werden, um eventuell vorhandene Krankheitserreger abzutöten. Spülen Sie es in einem engmaschigen Netz für 2-3 Minuten in einer konzentrierten Lösung (ca. 10 Tropfen je 1/2 Liter Wasser).
Eine Behandlung von Krankheiten beginnen Sie bitte zunächst mit einem großzügigen Wasserwechsel einschließlich der Reinigung des Filters. Aktivkohle und Zeolithsteine im Filter, UV-Licht und Ozonreaktor müssen vor der Behandlung ausgeschaltet beziehungsweise entfernt werden.
Das Frischwasser sollte die gleiche Temperatur wie das Aquariumwasser haben oder auch 1°C wärmer. Durch den Wasseraustausch entfernen Sie schon vor der eigentlichen Behandlung schwebende Erreger aus dem Aquarium bzw. senken deren Anzahl.
Jetzt geben Sie entsprechend Ihrer Literzahl Desi-Tropfen ins Aquarium (30 ml Desi-Tropfen auf 150 Liter Wasser). Sie sollten bis zum Behandlungsende keinen weiteren Wasserwechsel vornehmen.
Die Behandlung geht über 2-3 Wochen und wird mit zwei großen Teilwasserwechseln abgeschlossen. Sie wechseln also ca. 70% des Wassers zweimal hintereinander an zwei Tagen. Sie können auch nach dem ersten Teilwasserwechsel über eine 24-stündige Aktivkohle filtern. Eine gute Belüftung ist bei der Behandlung auch zu empfehlen. Die vorsichtige Anhebung der Temperatur im Aquarium trägt ebenfalls zur Genesung bei. Die Behandlung sollten Sie konsequent durchführen, dazu gehört auch eine evtl. Wiederholung Behandlung.

Anwendungsfehler und Überdosierung
Bei Überdosierung wurden bisher keine Vergiftungserscheinungen beobachtet.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung
Vorsicht beim tropfen, Desi-Tropfen 3 in einem sind stark färbend.

Nebenwirkungen
Keine

Wechselwirkungen Keine bekannt.
Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, teilen Sie diese bitte Ihrem Tierarzt mit.

Gegenanzeigen
Nicht bei Tieren anwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen.

Für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Zusammensetzung
100 ml Lösung enthalten:
30 mg Methylthioniniumchlorid
20 mg Acriflaviniumchlorid-Hydrochlorid
1 mg Tosylchloramid-Natrium 3H2O2
sonstige Bestandteile:Wasser

Pharmazeutischer Unternehmer - Herstellung und Vertrieb
Firma D. Weniger
Johannes-Paul-Thilman-Str.10
01219 Dresden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0351 8038573
E-Mail: desi-tropfen@gmx.de
Internet: www.desi.tropfen.de

Stand der Information: 01.11.2019